01-2017 Mittelstädte: Wo die Mieten am höchsten sind

Artikel von Cash.Online vom 12. Januar 2017 Beratung zur Baufinanzierung: https://www.baufipartner.com/berater-in-dresden Die teuersten Mittelstädte Deutschlands liegen in Baden-Württemberg und Hessen, zumindest was die Mietpreise angeht. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Portals Immowelt, für die mehr als 100.000 Angebote ausgewertet wurden. Konstanz am Bodensee ist die teuerste deutsche Mittelstadt für Mieter. Untersucht wurden die Preise […]

12-2016 Solaranlagen-Schaden ist nicht Sache des Gebäudeversicherers

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat mit Beschluss vom 11. März 2016 (20 U 221/15) entschieden, dass der Gebäudeversicherer grundsätzlich nicht in Anspruch genommen werden kann, wenn bei einer im Rahmen einer Gebäudeversicherung mitversicherten Solaranlage ein Schaden entsteht, da sich ein Schlauch gelöst hat. Ein Mann und späterer Kläger hatte bei dem beklagten Versicherer eine Gebäudeversicherung […]

12-2016 Übernahme erhöhter Unterbringungskosten?

Das Oberlandesgericht (OLG) Saarbrücken hat mit Urteil vom 13. Januar 2016 entschieden (5 U 15/15), dass der Versicherte nicht beweisen muss, dass die von ihm aufgewendeten Kosten nicht überhöht waren, wenn die Hausratversicherungsbedingungen für den Fall der vorübergehenden Unbewohnbarkeit einer Wohnung eine tägliche Höchstentschädigung für eine ersatzweise Unterbringung vorsehen. Eine Frau und spätere Klägerin hatte […]

11-2016 Wenn der Mietvertrag eine Glasbruchversicherung vorschreibt

Das Landgericht (LG) Wuppertal hat mit Urteil vom 25. April 2016 entschieden (16 S 104/15), dass ein Mieter gewerblicher Räume, der es entgegen einer Vereinbarung im Mietvertrag unterlassen hat, eine Glasbruchversicherung abzuschließen, Schadenersatz gegenüber seinem Vermieter eisten muss, wenn eine Scheibe durch einen unbekannten Dritten zerstört bzw. beschädigt wird. Ein Mann und späterer Kläger hatte […]

11- 2016 Ins Schleudern gekommen

Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt/Main hat mit Urteil vom 3. September 2015 entschieden (22 U 89/14), dass der Beweis des erstens Anscheins für einen Fahrfehler spricht, wenn ein Fahrzeug bei winterlichen Straßenverhältnissen ohne äußeren Anlass ins Schleudern kommt. Ein Mann und späterer Kläger war mit seinem Pkw auf einer Autobahn unterwegs, als das vor ihm fahrende […]